Pressebericht
Umfrage: Interesse an Post-Aktie abgeflaut

Statt zehn wollen nur noch acht Prozent der Bundesbürger die Aktie Gelb zeichnen.

afp FRANKFURT/MAIN. Das Interesse am Börsengang der Deutschen Post hat nach einer Umfrage im Auftrag des Anlegermagazins "Telebörse" in den vergangenen Wochen nachgelassen. Anfang Oktober hätten noch zehn Prozent der Bundesbürger über 14 Jahre die Postaktie zeichnen wollen, seien es jetzt nur noch acht Prozent, berichtete das Magazin am Mittwoch unter Berufung auf die repräsentative Erhebung des Bielefelder Instituts für Sozialforschung und Kommunikation.

Auch der Anteil der Anleger, die "über die mögliche Zuteilung hinaus weitere Aktien der Deutschen Post kaufen" wollten, sei von neun auf fünf Prozent gefallen. Die Zeichnungsfrist für die "Aktie Gelb" beginnt am 30. Oktober und läuft für Privatanleger bis zum 16. November.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%