Pressebericht
Uno rüstet sich heimlich für Irak-Krieg

Offiziell ist noch nichts entschieden, und trotzdem treffen die Vereinten Nationen bereits Vorbereitungen für einen Krieg gegen Irak. Wie die britische Zeitung "The Times" in ihrer Montagausgabe unter Berufung auf ein internes UN-Dokument berichtet, sei bereits Vorsorge dafür getragen worden, Lebensmittel für etwa 900 000 Flüchtlinge zu sammeln.

HB/dpa LONDON. Die Uno habe bei einem geheim gehaltenen Treffen Mitte Dezember in Genf mehr als zehn Geberländer aufgerufen, rund 37 Mill. ? zur Verfügung zu stellen.

Bei einem Irak-Krieg gebe es Befürchtungen, dass das Elektrizitätsnetz im Irak stark beschädigt würde. Auch die Wasser- und Abwasserversorgung wären betroffen. Die Ölförderung käme zum Erliegen. Das Eisenbahn- und Straßennetz würden stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Uno-Hilfsorganisationen arbeiteten auch an der Aktualisierung von Evakuierungsplänen für ihre Mitarbeiter im Irak.

Uno-Generalsekretär Kofi Annan versucht nach dem Bericht der "Times" die Vorbereitungen geheim zu halten. Er befürchte, dass damit dem Irak signalisiert werde, dass die Waffeninspektionen sinnlos seien und ein von den USA geführter Angriff gegen das Land unvermeidlich sei. Dennoch habe er im vergangenen Monat, nachdem der Weltsicherheitsrat eine neue harte Uno-Resolution verabschiedet hatte, diese Planungen angeordnet, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%