Presseberichte rücken Thyssen-Krupp in den Blickpunkt
Wenig veränderte Dax-Kurse erwartet

Große Bewegungen am deutschen Aktienmarkt wird es nach Einschätzung von Händlern am Donnerstag nicht geben.

vwd FRANKFURT. "Wie schon in den vergangenen Tagen reagieren wir auf Einzelmeldungen - es geht etwas hoch, etwas runter, aber irgendein Trend zeichnet sich nicht ab", sagt ein Beobachter. Viele Institute hätten ihre Bücher bereits geschlossen. Der große Verfall am 21. Dezember werde noch einmal für etwas Bewegung sorgen. Die deutschen Konjunkturdaten am Morgen hätten einen gemischten Eindruck hinterlassen.

Presseberichte über eine angebliche Übernahmeattacke gegen Thyssen-Krupp, bei der WCM die Fäden ziehen sollen, werden von Händlern positiv bewertet. Je konkreter derartige Gerüchte würden, desto positiver seien sie, weil sie das Management unter Druck setzten, etwas für den Shareholder-Value zu tun.

Berichte, denen zufolge SAP nach Protesten von Kunden einen Rückzieher macht und seine Produktstrategie ändert, werden dagegen kritisch gesehen. "Das kostet schließlich Geld", sagt ein Marktteilnehmer.

Als gute Nachricht für die HypoVereinsbank und ProSiebenSAT1 Media werten Händler Berichte, denen zufolge die Dresdner Bank einen auslaufenden Kredit für Kirch entgegen der ursprünglichen Absicht nun doch verlängert. Ebenso positiv werden Meldungen eingeschätzt, die Deutsche Bank sehe keinen Grund, von Kirch einen Milliardenkredit zurückzufordern. "Die Hypo-Vereinsbank könnte sich von ihren Vortagesverlusten jetzt wieder erholen", urteilt ein Händler.

Von schlechten Nachrichten aus der Halbleiterbranche könnten Infineon weiter gedrückt werden. "Das Abwärtspotenzial ist nach dem jüngsten Kurssturz jetzt aber wohl begrenzt", meint ein Beobachter. Applied Materials will etwa zehn Prozent der Arbeitsplätze, also rund 1 700 Stellen, abbauen. Auch ein Kurssturz von Hynix könnte belasten. Hynix habe ein Fusions-Angebot von Micron Technologies als inakzeptabel bezeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%