Pressestimmen
"Die Bruchlandung der Pechvögel"

Der Sport-Informations-Dienst (sid) hat die Stimmen und Meinungen der internationalen Presse zu den EM-Spielen des Abends gesammelt und zusammengestellt.

Lob für die starke Leistung und das Drama um den verletzten Nationalmannschafts-Kapitän Alexander Frei bestimmten die Schlagzeilen in der Schweiz nach dem Auftakt der EM. "Zum Heulen! Ist nach dem Drama von Frei schon die EM futsch?", fragte der Sonntags Blick und machte der "Nati" nach dem unglücklichen 0:1 im Eröffnungsspiel gegen Tschechien gleichzeitig Mut: "Da hilft nur eins: Jetzt erst recht und die Türken putzen!" Die Zeitung Sonntag berichtete von einer "doppelt bitteren Niederlage" und titelte: "Tränen und Wut statt Jubel und Trubel".

Schweiz - Tschechien (0:1)

Schweiz: Sonntags Blick: "Zum Heulen! Ist nach dem Drama von Frei schon die EM futsch? Da hilft nur eins: Jetzt erst recht und die Türken putzen! Der Schiedsrichter hätte zudem einen Handelfmeter pfeifen müssen. Wir wurden betrogen!"

Sonntag: "0:1 - Kopf hoch! Tränen und Wut statt Jubel und Trubel. Es war eine doppelt bittere Niederlage. Die Schweizer Nati verlor gegen Tschechien und dazu Alexander Frei. Noch jedoch ist alles möglich. Die ganze Schweiz fiebert weiter mit."

Tschechien:

Nedelni sport: "Ergebnis zum Feiern, Spiel zum Nachdenken - Europa bewundert die tschechische Effektivität. Aus praktisch einer einzigen Chance machte das Team den Sieg. Der Trainer griff nach Sverkos und knackte den Jackpot."

Nedelni Blesk: "Danke Petr Cech, Vaclav Sverkos und Karel Brückner! Und Glück! Es entschied ein Mann, der nur Komparse hätte sein sollen: der kaltblütige Stürmer Vaclav Sverkos."

Nedelni Aha: "Zunächst knabberten sie Schokolade bitter wie Wermut. Die schweizerische, die überflüssig viel Kakao enthält und Verstopfung verursacht. Erst in den letzten 20 Minuten gönnten sie sich die süße Milka."

ÖSterreich:

Kurier: "Die Bruchlandung der Pechvögel. Niederlage und Verlust des Kapitäns: Ein doppelter Schlag wider den EM-Gastgeber."

Kronenzeitung: "Schweiz verlor alles - Auftaktspiel und Star! Was für ein bitterer Euro-Auftakt für die Schweiz."

Portugal - Türkei (2:0)

Portugal:

A Bola: "Ein Land, eine Mannschaft! Das war ein großartiger Auftakt. Nächte wie diese lassen davon träumen, eines Tages endlich mal ein großes Turnier wie eine EM oder WM gewinnen zu können."

Record: "Das war ein Schritt zur Perfektion und ein Abend zum Weiterträumen. Nur der Pfosten und die Latte haben ein Torfestival verhindert."

O Jogo: "Das war ein geniales Spiel. Vor allem Pepe hat gespielt wie ein wahrer Champion. Zwei Tore waren noch zu wenig für den guten Offensiv-Fußball, den Portugal der Welt gezeigt hat."

Publico: "Portugal siegt und zeigt damit, dass es bei dieser EM zu den Titelkandidaten gehört. Ein höherer Sieg wäre durchaus möglich gewesen."

Diario de Noticias: "Das war die beste Leistung seit Monaten. Es scheint die richtige Mannschaft zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort zu sein."

TÜRkei:

Vatan: "Da haben ja sogar die Torstangen besser gespielt. Die Torpfosten bewahrten die Nationalmannschaft, die gegen Portugal Schand-Fußball präsentierte, vor einer noch schmachvolleren Niederlage."

Star: "Einfache Tore richten uns zu Grunde. Die Jungs von Fatih Terim gaben zu früh auf. Sechs Fehler des Imperators (Terim) haben uns die Niederlage eingebracht."

Hürriyet: "Unser Alptraum Portugal hat wieder zugeschlagen. An ein so schlechstes Spiel der Nationalmannschaft können wir uns nicht erinnern. Unsere Augen haben vergeblich Halil Altintop, Yildiray Bastürk und Fatih Tekke gesucht."

Fanatik: "Diese Nationalmannschaft erinnert an die schwachen 80er Jahre. Ihre Versprechungen waren nur Gerede, Herr Terim. Von dem, was sie angekündigt haben, war nichts zu sehen. Die Portugiesen haben gespielt, und wir nur zugeschaut."

ÖSterreich:

Kurier: "Portugal legt der Konkurrenz die Latte hoch. Ein Sieg eines Teams, das mehr zu bieten hat als Cristiano Ronaldo."

Kronenzeitung: "Portugal klar tonangebend - mangelnde Effizienz aber als kleiner Schönheitsfehler."

England:

The Sun: "Brodelndes Portugal röstet Türkei."

Spanien:

As: "Pepe setzte sich die Krone auf. Portugal hat jetzt einen anderen Star neben Cristiano Er heißt Pepe und spielt bei Real Madrid."

El Mundo: "Portugal drückte das Gaspedal die ganze Zeit voll durch und raste im sechsten Gang durch das Spiel."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%