Archiv
Priceline.com: Verlust kleiner als erwartet

Das Internetauktionshaus Priceline.com erwirtschaftete im ersten Quartal einen Verlust von 6,2 Millionen Dollar oder drei Cents je Aktie. Damit fiel der Verlust um zwei Cents geringer aus als von den Analysten erwartet. Der Umsatz konnte im

Vergleich zum vorangegangen Quartal um 18 Prozent auf 269,7 Millionen Dollar gesteigert werden. Die Unternehmensleitung begründete das gute Geschäftergebnis mit den in der Vergangenheit durchgeführten Rationalisierungsmaßnahmen und der Fokussierung auf das Kerngeschäft mit Online-Reisen. Zudem gab das Management noch einen positiven Ausblick für das zweite Quartal. Das Unternehmen rechnet mit einem Umsatzwachstum von 10 bis 15 Prozent. Zusätzlich sollen im zweiten Quartal mehr als 35 Millionen Dollar eingespart werden
. Die Aktie von Priceline.com konnte im Handelsverlauf mehr als 35 Prozent auf 6,59 Dollar zulegen, nachdem die Investmentbank Goldman Sachs sie am Morgen zum "Kauf" empfohlen hatte. Ein geringer Trost für die Anleger, die die Aktie bei ihrem Allzeit-Hoch von über 150 Dollar gekauft haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%