Archiv
Priceline: Erfolg mit Billigreisen

Das Internetunternehmen Priceline hat am Dienstag nach Handelsschluss die Geschäftszahlen über das zweite Quartal vorgelegt. Zum ersten Mal in der Firmengeschichte konnten schwarze Zahlen ausgewiesen werden. Im zweiten Quartal erzielte Priceline einen Gewinn in Höhe von fünf Cents pro Aktie.

Die durchschnittlichen Analystenschätzungen lagen bei einem Cent pro Aktie. Der Umsatz kletterte von 352,1 Millionen Dollar im Vorjahr auf 364,8 Millionen Dollar. Und Priceline wird diesen Trend auch weiterhin fortsetzen. Firmenangaben zufolge wird im laufenden Quartal ein Gewinn von fünf bis sieben Cents pro Aktie ausgewiesen. Bisher lagen die Schätzungen bei drei Cents pro Aktie. Auf den Priceline Webseiten können Kunden eigene Preisvorstellungen unter anderem für Flugreisen und Hotelzimmer abgeben. Für Reisende eine preiswerte Alternative, die im derzeitigen Wirtschaftsumfeld offenbar häufig genutzt wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%