Archiv
Primacom vor Hauptversammlung unter Druck

Die Aktien des Kabelnetzbetreibers Primacom sind vor der morgigen Hauptversammlung unter Druck gekommen.

dpa-afx FRANKFURT. Das Unternehmen hatte zuvor für das erste Halbjahr 2001 einen Nettoverlust von 53,4 Mill. ? oder 2,70 ? je Aktie ausgewiesen. Zudem hieß es in einem Pressebericht, die geplante Fusion mit UPC werde sich um sechs bis acht Wochen verschieben.

Primacom-Papiere gaben um 7,38 % auf 6,40 ? nach. Der Nemax 50 stieg unterdessen um 2,01 % auf 1 151,87 Punkte.

"Ich gehe eigentlich davon aus, dass die Fusion verschoben wird", sagte ein Händler. Ein anderer führte die Kursabschläge auf den Verlust im ersten Halbjahr zurück. Zudem sei vor der Hauptversammlung am Dienstag mit höheren Umsätzen zu rechnen als gewöhnlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%