Privat- oder Parteikonto?
Rexrodt lässt Möllemanns Wahlkampfkonto prüfen

FDP-Bundesschatzmeister Günter Rexrodt hat eine Sonderprüfung des Wahlkampfkontos des erkrankten nordrhein-westfälischen FDP-Landesvorsitzenden Jürgen Möllemann angeordnet.

ddp BERLIN. Es müsse geklärt werden, ob es sich um ein Privat- oder um ein Parteikonto handele, sagte Rexrodt der Tageszeitung "Die Welt" (Dienstagausgabe). Der Schatzmeister fügte hinzu: "Wir wollen Auskunft darüber haben, ob dieses Konto in die Buchungsabläufe der Partei integriert ist." Rexrodt betonte, dass er bei der Überprüfung keine Verzögerungen wegen der Erkrankung Möllemanns erwarte. Vielmehr rechne er "in wenigen Tagen" mit einem Ergebnis.

Möllemann hat nach eigenen Angaben sein umstrittenes Wahlkampf-Flugblatt mit Mitteln von einem privaten Wahlkampfkonto finanziert. Daraufhin hatte Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) die FDP zur Klärung des Vorgangs aufgefordert. Möllemann hat deshalb bereits eine Mitteilung an Rexrodt gesandt, wonach über das Konto weder Spenden über 50 000 Euro geflossen sind, die sofort veröffentlicht werden müssten, noch Spenden über 10 000 Euro, die eine Offenlegung im Rechenschaftsbericht der Partei notwenig machen würden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%