Probleme im Frachtgeschäft
Airport Frankfurt: Passagierrückgang verlangsamt

Der Passagierrückgang am Frankfurter Flughafen hat sich im Februar weiter verlangsamt.

Reuters FRANKFURT. Das Passagieraufkommen an Deutschlands größtem Flughafen sei im Vorjahresvergleich um 3,2 % auf 3,3 Mill. Fluggäste gesunken, teilte der im M-Dax notierte Flughafenbetreiber Fraport AG am Donnerstag mit. Im Januar hatte der Rückgang noch bei 6,2 % gelegen. Das Frachtvolumen sank im Februar um acht Prozent verglichen mit dem Vorjahresmonat.

Die Passagierzahlen zeigten weiter eine deutliche Erholung, teilte die Fraport AG weiter mit. Der Passagierrückgang verlangsame sich kontinuierlich. An einigen Tagen im Februar habe das Passagieraufkommen sogar das des Vorjahresmonats übertroffen. Im November war die Zahl der Fluggäste noch um 10,9 % geschrumpft, im Dezember um 7,9 %.

Das Frachtgeschäft leide weiter unter der weltweit schlechten Wirtschaftslage, stabilisiere sich aber offenbar langsam, teilte die Fraport AG mit. Im Februar 2002 sei das Frachtvolumen um acht Prozent auf knapp 114 000 Tonnen gesunken. Der Rückgang spiele sich jedoch auf hohem Niveau ab, da das Wachstum im Februar 2001 mit acht Prozent sehr stark gewesen sei.

Die Zahl der Flugbewegungen sei im Berichtsmonat lediglich um 0,9 % auf 33 686 gesunken, teilte die Betreibergesellschaft mit. Zugleich seien jedoch die Höchststartgewichte um 6,6 % zurückgegangen, da sich die Fluggesellschaften den wirtschaftlichen Gegebenheiten anpassten und entsprechend der geringeren Nachfrage kleinere Flugzeuge einsetzten. Dies verbessere die Auslastung, die durchschnittliche Flugzeuggröße erreiche dadurch aber noch nicht wieder das alte Niveau.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%