Archiv
Procter & Gamble erntet Früchte der Restrukturierung

Der US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (P&G) hat im abgelaufenen Quartal zum ersten Mal seit einem Jahr wieder steigende Umsätze verzeichnet und sechs Prozent mehr Gewinn gemacht als im Vorjahr.

rtr NEW YORK/CINCINNATI. Der Konzern ernte nun die Früchte seiner Sparmaßnahmen, kommentierten Analysten am Donnerstag die vorgelegten Geschäftszahlen. Für das laufende Quartal rechnet das Unternehmen, dessen Produktpalette von Punica-Getränken über Ariel-Waschpulver bis hin zu Pampers-Windeln reicht, mit einem Umsatzwachstum im hohen einstelligen Prozentbereich. An der Wall Street legten die Aktien des Konzerns um mehr als vier Prozent zu.

Wie Procter & Gamble am Donnerstag in Cincinati mitteilte, stieg der Gewinn im abgelaufenen zweiten Quartal vor Umstrukturierungskosten um sechs Prozent zum Vorjahreszeitraum auf 1,03 Dollar je Aktie. Der Umsatz kletterte auf 10,4 Mrd. Dollar von im Vorjahr 10,18 Mrd. Dollar. Analysten hatten zuletzt im Dezember ihre Gewinnprognosen auf 1,02 bis 1,03 Dollar je Aktie angehoben, nachdem P&G ein Quartalsergebnis über den Wall-Street-Erwartungen angekündigt hatte. Der Reingewinn stieg P&G zufolge im Berichtszeitraum um neun Prozent auf 1,3 Mrd. Dollar oder 0,93 Dollar je Aktie.

Experten zeigten sich zufrieden mit den Ergebnissen, die sie auf die erfolgten Restrukturierungen zurückführten. "Hier haben wir es mit einem Unternehmen zu tun, das jetzt die Früchte seiner Sparmaßnahmen ernten kann", sagte Jim Gingrich, Analyst bei Sanford Bernstein. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Leute viel am Ergebnis zu meckern haben." Die besser als erwartet ausgefallenen Zahlen und der optimistische Ausblick für das laufende Quartal ließen eine Verbesserung der Marktanteile von Procter & Gamble erkennen, fügte er hinzu.

In den vergangenen Jahren hatte das Unternehmen zahlreiche Schritte unternommen, um die Verkäufe seiner Kernmarken zu steigern. Gleichzeitig kürzte P&G seine Ausgaben, stellte die Produktion von schlecht verkäuflichen Marken ein und baute Tausende von Stellen ab.

Die Aktien von Procter & Gamble, das im Dow-Jones-Index der 30 führenden Industriewerte gelistet ist, gewannen in einem freundlich tendierenden Gesamtmarkt mehr als vier Prozent auf 81,66 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%