Produkt soll nächstes Jahr auf den Markt kommen
Transmeta liefert Chip für "Tablet PC" von Microsoft

dpa SANTA CLARA. Dem Chiphersteller Transmeta ist der Einstieg in den Markt der drahtlosen Internet-Geräte gelungen. Der "Tablet-PC" von Microsoft werde auch auf Transmetas Crusoe Prozessor laufen, teilte das Unternehmen in Santa Clara mit. Intel und Microsoft hatten in der Vergangenheit eng zusammengearbeitet: Die Mehrheit der Computer weltweit läuft mit Software von Microsoft und Chips von Intel.

Microsoft kündigte an, dass Hersteller sich künftig entscheiden können, ob sie Chips von Intel oder Transmeta in den Tablet-PC einbauen wollen. Der weltweit führende Softwarehersteller hatte den tragbaren Computer in der Größe eines Notizblocks vergangenes Jahr auf der Computermesse Comdex in Las Vegas vorgestellt. Das Produkt soll nächstes Jahr auf den Markt kommen.

Transmeta hatte vor einem Jahr den neuartigen und Strom sparenden Mikroprozessor Crusoe präsentiert und im Markt der tragbaren Computer einige Achtungserfolge erzielt. "Das sind gute Nachrichten für Transmeta", sagte Rob Enderle, Analyst der Giga Information Group, der Nachrichtenagentur "Bloomberg". "Der Tablett PC braucht nur relativ wenig Energie, er muss ein Leichtgewicht sein." Das Produkt sei für Transmeta genau zum richtigen Zeitpunkt gekommen. Die Aktien des Startups stiegen in den USA am Montag (Ortszeit) um 18 %.

Die 1995 gegründete Firma Transmeta wurde unterstützt von Microsoft-Mitgründer Paul Allen und Finanzierer George Soros. Unter Transmetas Entwicklern befindet sich Linus Torvalds, der das freie Betriebssystem Linux entwickelt hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%