Produktanteil soll gegenüber Dienstleistungen verstärkt werden
Pironet will durch mehr Software-Umsatz in Gewinnzone

Angestrebt werde ein Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von zwei Millionen Euro, teilte Vorstandschef Mehrdad Piroozram heute auf der Bilanzpressekonferenz mit.

Reuters DÜSSELDORF. Das Internet Pironet AG-Softwarehaus will durch einen Ausbau seines Software-Umsatzes 2001 die Gewinnzone erreichen. Angestrebt werde ein Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) von zwei Millionen Euro, teilte Vorstandschef Mehrdad Piroozram am Montag auf der Bilanzpressekonferenz in Düsseldorf mit. 2000 war noch ein Ebit-Verlust von 2,3 Millionen Euro ausgewiesen worden. Piroozram zeigte sich zuversichtlich, das Ergebnisziel durch eine Stärkung des Umsatzanteils von reiner Software gegenüber den begleitenden Dienstleistungen zu erreichen. Insgesamt dürfte der Umsatz 2001 um bis zu 40 Prozent auf 36 Millionen Euro steigen, hieß es.

Die seit gut einem Jahr am Neuen Markt gelisteten Aktien der Pironet AG verloren bis zum Mittag 2,70 Prozent auf 6,85 Euro und damit deutlicher als der Gesamtmarkt.

Pironet werde als Anbieter von Content Management weiter wachsen, kündigte Piroozram an. Er berief sich bei der Prognose auf externe Marktanalysen einerseits und zahlreiche neue Kunden andererseits. Mit seiner Sofware Pirobase arbeitet die Kölner Gesellschaft für Anbieter von Web-Informationen Daten für das Internet auf.

Sein Wachstumsziel will Pironet den Angaben zufolge durch eine deutliche Ausweitung des Umsatzes mit reinen Software-Produkten erreichen. Im abgelaufenen Jahr hatte das Unternehmen seinen Produkt-Anteil gegenüber den Dienstleistungen im Vergleich zum Vorjahr bereits auf 14,2 von zuvor 11,8 Prozent gesteigert. Bei den Software-Produkten seien die Margen höher als bei den Dienstleistungen drumherum, sagte Piroozram. Er kündigte zudem eine Strategie der Internationalisierung an, bei der sich Pironet aber auf den europäischen Markt konzentrieren wolle. Im Zuge dessen seien auch Akquisitionen geplant. Konkret erläuterte Piroozram die Strategie nicht. Man wolle "nichts überstürzen", sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%