Produktion in Brasilien
Neuer Smart soll Expansionskurs fortsetzen

Daimler-Chrysler will mit einer neuen Variante des Smart den weltweiten Expansionskurs der Kleinwagen-Familie fortsetzen. Ein weiteres Modell auf der technischen Basis des für 2004 geplanten Smart-Viersitzers soll in Brasilien produziert werden, teilte der Autokonzern am Montag in Stuttgart mit.

HB/dpa STUTTGART. Das sei ein wichtiger Schritt zum Markteintritt in den USA, sagte der für Mercedes-Benz und Smart zuständige Daimler-Chrysler-Vorstand Jürgen Hubbert. In dem Werk im brasilianischen Juiz de Fora, wo derzeit die Mercedes-Benz A-Klasse und C-Klasse gebaut werden, seien noch Kapazitäten frei.

Zur Investitionssumme und dem geplanten Absatz wurden keine Angaben gemacht. Die endgültigen Details sollen in den kommenden Wochen festgelegt werden. Experten rechnen damit, dass das neue Fahrzeug frühestens 2005 in Nordamerika erhältlich sein wird. Der klassische zweisitzige Smart könnte Ende 2004 im wichtigen US-Markt starten und dann um ein größeres Freizeitmobil speziell für junge Leute ergänzt werden. Bisher verzögerten besondere Spezifikationen für Bauteile die Einführung des Klassikers Smart City Coupé in den USA.

Brasilien wäre der erste Smart-Produktionsstandort außerhalb Europas. Die gemeinsam mit Mitsubishi entwickelte Viersitzer-Variante des Kleinwagens wird in den Niederlanden gebaut. Der Zweisitzer läuft im lothringischen Hambach vom Band. Smart baut mit dem für 2003 geplanten Roadster die Modellpalette bereits deutlich aus und positioniert sich immer stärker als Auto-Familie mit globalem Potenzial. Der Smart-Gesamtabsatz in diesem Jahr soll nach früheren Angaben mindestens auf dem Vorjahresniveau von 116 000 Fahrzeugen liegen, schwarze Zahlen sind für 2004 geplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%