Produktion wird gedrosselt
Kein Nachfolger für BMW C1

Der überdachte BMW-Motorroller C1 verfehlt seine Verkaufsziele. Es wird deshalb keinen Nachfolger bekommen.

ddp/vwd MÜNCHEN. BMW beendete damit Spekulationen über die Zukunft des Zweirades. Analysen zu anstehenden Modellentscheidungen der nächsten Jahre zeigten, dass ein Nachfolger nicht das notwendige Verkaufsvolumen erreichen würde, begründete BMW die Entscheidung.

2001 habe sich der Absatz mit 10 600 Einheiten "zufriedenstellend" im Rahmen der Zielsetzungen bewegt. In diesem Jahr lägen die Verkäufe bisher jedoch unter den Erwartungen, obwohl die Medienresonanz positiv und das öffentliche Interesse nach wie vor hoch seien.

BMW kündigte Gespräche mit seinen Produktionspartnern darüber an, in welcher Weise das Produktionsvolumen der abgeschwächten Nachfrage angepasst werden könne. Die Verfügbarkeit des C1 für den Markt sei von einer Zurücknahme der Produktion nicht berührt. Das Zweirad gehöre auch über das Jahr 2003 hinaus in allen Farben und Ausstattungsvarianten zur Angebotspalette von BMW.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%