Produktion wird zurückgefahren
VW spürt Kaufzurückhaltung in Europa

Der Volkswagen-Konzern spürt nach Aussagen von Vorstandsmitglied Peter Hartz wegen des Irak-Kriegs Kaufzurückhaltung auf seinen Hauptmärkten in Europa. Daher wird über Ostern die Produktion drei Wochen lang zurückgefahren.

rtr/vwd HAMBURG. Damit ließ Hartz eine andere Bewertung der Situation erkennen, als Vorstandschef Bernd Pischetsrieder. Der hatte noch am Mittwoch erklärt, weder in den USA noch in Westeuropa registriere Volkswagen derzeit eine Kaufzurückhaltung.

Nach einer Mitteilung des Konzerns sagte Hartz auf einer Betriebsversammlung in Wolfsburg, die Folgen des Irak-Krieges für die Wirtschaft und die Märkte blieben abzuwarten. Er fügte allerdings hinzu: "Wir spüren Zurückhaltung - auch auf unseren Hauptmärkten in Europa. Wir haben uns auf schwierige Zeiten einzustellen." Da der positive Trend am Markt ausbleibe, müsse das Unternehmen seine Ausgaben reduzieren. Die vorhandenen Ressourcen müssten effektiver eingesetzt werden.

Volkswagen wird seine Produktion am Standort Wolfsburg über die Osterferien für drei Wochen zurückfahren. Die Beschäftigten könnten "in einem Korridor von der 16. bis 18. Kalenderwoche verlängerte Osterferien verbringen", sagte VW-Personalvorstand Peter Hartz am Donnerstag auf einer Betriebsversammlung in Wolfsburg. Ein VW-Sprecher erklärte auf Anfrage, dies sei eine Maßnahme "aus unserem umfangreichen Instrumentarium zur Flexibilisierung der Arbeitszeit". In welcher Höhe die Fertigung gekürzt werde, sei abhängig vom Abwesenheitsstand der Mitarbeiter in diesem Zeitraum. Die Produktion werde aber nicht stillgelegt, sagte er.

Pischetsrieder hatte am Mittwoch am Rande der Zulieferbörse von Volkswagen in Wolfsburg gesagt: "Bis jetzt gibt es keine erkennbaren Bewegungen, weder nach oben noch unten." Ebenso wenig sei erkennbar, dass sich - wie befürchtet - US-Bürger auf Grund der deutschen Kritik am Irak-Krieg von deutschen Herstellern abwenden würden. Allerdings seien die Automobilmärkte derzeit schon unabhängig von der Irak-Krise in den vergangenen Monaten sehr schwankend gewesen.

Auf der Bilanzpressekonferenz Mitte März hatte Pischetsrieder gesagt, unter der Voraussetzung, dass sich die Automobilmärkte nicht erholten, werde Volkswagen sein Vorjahresergebnis von 4,7 Milliarden Euro 2003 nicht wieder erreichen können.

Die VW-Aktie lag am Donnerstag in einem schwächeren Marktumfeld mit 2,6 Prozent im Minus bei 30,94 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%