Produktoffensive mit den neuen Modellen "Signum" und "Meriva": Opel behauptet sich gegen die Flaute

Produktoffensive mit den neuen Modellen "Signum" und "Meriva"
Opel behauptet sich gegen die Flaute

Der Rüsselsheimer Autobauer Opel hat in den ersten drei Monaten dieses Jahres gegen den Markttrend in Deutschland mehr Autos verkauft. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte der Konzern die inländischen Neuzulassungen um 12,7 Prozent auf 87 500 Wagen steigern. Nur im März sei der Absatz um knapp 2 Prozent auf 33 000 Fahrzeuge gestiegen. Dies sagte ein Firmensprecher heute in Rüsselsheim.

Reuters FRANKFURT. "Das ist ein erfreulicher Start ins neue Jahr", sagte der Sprecher weiter. "Wir sind zuversichtlich, unsere selbstgestecktes Ziel der Rückkehr in die Profitabilität in diesem Jahr zu erreichen."

Der Gesamtabsatz in Deutschland ist nach Schätzungen des Verbands der Automobilindustrie (VDA) in den ersten drei Monaten 2003 um 2 Prozent und im März um 1 Prozent zurückgegangen. Allerdings legten Produktion und Exporte deutlich zu. Das Kraftfahrzeugbundesamt will die offizielle Zulassungs-Statistik am Mittwoch veröffentlichen.

Nach Worten des Opel-Sprechers war im März eine "offensichtliche Kaufzurückhaltung" der Verbraucher infolge des Irak-Krieges zu spüren. "Das hatte eine psychologische Wirkung." Opel setze in den kommenden Monaten beim Absatz auch stark auf die beiden neuen Modelle Signum und Meriva, die Anfang Mai in den Verkauf gehen. "Es liegen schon mehrere tausend Vorbestellungen vor", sagte der Sprecher. Die Opel-Mutter General Motors (GM) will am Dienstag die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2003 vorlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%