Profiabteilung ist ausgegliedert: Hintergrund: Die finanzielle Struktur des FC Bayern

Profiabteilung ist ausgegliedert
Hintergrund: Die finanzielle Struktur des FC Bayern

Der FC Bayern München ist nicht nur sportlich der Branchenführer der Fußball-Bundesliga. Auch finanziell ist der deutsche Rekordmeister mit einem Umsatz von 176 Mill. ? Spitzenreiter. Im Februar 2002 beschlossen die Mitglieder des Vereins die Ausgliederung der Profiabteilung und die Gründung der FC Bayern München Fußball AG.

HB/dpa MÜNCHEN. Mit ihrem Vorsitzenden Karl-Heinz Rummenigge erwirtschaftete die nicht an der Börse notierte Aktiengesellschaft im vergangenen Geschäftsjahr einen Gewinn von elf Mill. ?. Als strategischer Partner engagiert sich Sportartikelhersteller adidas mit 77 Mill. ? für einen Anteil von 10 % an der Bayern AG.

Seit dieser Spielzeit ist die Deutsche Telekom AG für 20 Mill. ? pro Saison Hauptsponsor des Clubs. Kein anderer Bundesliga- Verein kassiert für den Schriftzug auf dem Trikot mehr als der FCB. Gemeinsam mit Lokalrivale TSV 1860 München finanziert der 17-malige deutsche Meister das neue Stadion im Norden der Stadt. Beide Vereine tragen mit jeweils rund 150 Mill. ? die Kosten. Die Allianz AG sicherte sich für 90 Mill. ? die Namensrechte an der Arena.

Vor der Saison investierte der Gewinner der Champions League 2001 erheblich in neue Spieler und verpflichtete für eine Gesamtsumme von rund 24,5 Mill. ? die Leverkusener Michael Ballack (6) und Ze Roberto (9,5) sowie Sebastian Deisler (9) von Hertha BSC Berlin. Spitzenverdiender in München dürfte Kapitän und Nationalmannschafts- Torwart Oliver Kahn mit einem geschätzten Jahressalär von rund fünf Mill. ? sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%