Profis bleiben aber skeptisch
Der Neue Markt meldet sich zurück

Der schon totgesagte Neue Markt meldet sich zurück. Tag um Tag verzeichnet das einstige Wachstumssegment der Deutschen Börse wieder kräftige Zugewinne.

dpa FRANKFURT/MAIN. Einzelne Titel wie Morphosys bringen Spekulanten mit immer neuen zweistelligen Kursaufschlägen zum Träumen - ganz so wie zu den Hochzeiten der "New Economy".

Doch der schöne Schein könnte trügen: Die Profi-Händler machen um den Neuen Markt weiter einen großen Bogen, und die Umsätze sind gering. "Die Hausse nährt die Hausse", sagte ein Frankfurter Aktienhändler. "Gekauft wird nicht was gut ist, sondern was alle kaufen." Die Order kommen vor allem von wagemutigen Privatanlegern. Vor allem das Biotech-Unternehmen Morphosys steht in den Zeiten der Milzbrand-Angst hoch im Kurs. Seit dem 21. September stieg die Aktie von 13,90 Euro auf 84 Euro, also auf rund das Sechsfache. Der Stand des Biotechnologiewerte-Index hat sich fast verdoppelt. "Biotech-Werte scheinen eine Art Allheilmittel zu sein", hatte ein Händler schon am Freitag konstatiert.

Auch die Direktanlagebanken waren die Renner der letzten Tage: Der Kurs der comdirect -Papiere erholte sich vom Tiefstand bei 3,84 Euro auf knapp 11 Euro und hat sich damit mehr als verdreifacht. "Es sind immer irgendwelche Gerüchte im Markt, die den Kurs hochtreiben", sagte ein Händler. Aktuell seien es Spekulationen über eine mögliche Fusion von comdirect mit der DAB Bank, die die Nachfrage nach diesen Aktien schüre.

Keine Dynamik aus eigener Kraft

Der Leitindex des Neuen Marktes, der Nemax 50, der am 21. September mit 641,31 Punkten seinen Tiefstand erreicht hatte, liegt mittlerweile wieder bei "stolzen" 1 095 Punkten. "Möglicherweise werden wir in dieser Woche mal kurz über die 1 100- oder 1 500-Punkte- Marke gucken", sagte ein Düsseldorfer Händler. "Aber dass wir damit jetzt die Einbahnstraße nach oben in Richtung der 2 000 Punkte nehmen, sehe ich nicht so."

Im Vergleich zur Euphorie des vergangenen Jahres klingt das recht bescheiden: Am 10. März 2000 hatte der Nemax 50 noch bei 9 694,07 Zählern gelegen. Anleger, Händler und Spekulanten träumten vom Sprung über die 10 000- Punkte-Marke.

Große Dynamik aus eigener Kraft traut dem Neuen Markt aber derzeit kaum jemand zu. Die Erholung hängt wieder einmal am Tropf der US- Technologiebörse Nasdaq: "Für einen nachhaltigen Aufschwung müssten neue Impulse aus den USA kommen", sagte ein Händler. Die Umsätze mit den einstigen Wachstumstiteln bleiben weiterhin niedrig. Bislang habe der Neue Markt kaum ein Eigenleben, sagt ein Händler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%