Profitables Consulting Business
BHF-Bank empfiehlt Cap Gemini zum Kauf

Nach einem mäßigen Start ins Geschäftsjahr 2000 rechnen Analysten mit deutlichen Zuwächsen für das zweite Halbjahr.

HB FRANKFURT. Analysten der BHF-Bank empfehlen die Aktie der Cap Gemini AG zum Kauf. Zwar seien die Halbjahreszahlen, die das Unternehmen Anfang des Monats vorgelegt hatte, mit einem Umsatzplus von 5,5 % vergleichsweise gering ausgefallen, heißt es in einer Kurzstudie. Doch seien die Zahlen bereits im Kurs enthalten gewesen, so dass der Titel kaum auf die Ergebnisse reagierte. Außerdem, so Analyst Andre Jäkel, sei man von noch schlechteren als den vorgelegten Zahlen ausgegangen.

Nach den mäßigen Umsatzzahlen im ersten Halbjahr, die den Angaben zufolge im zweiten Quartal ihren Tiefpunkt erreicht hatten, rechnet Jäkel für das zweite Halbjahr mit einer deutlichen Beschleunigung des Wachstums. "Positive Impulse" bei Auftragseingängen kämen vor allem aus den USA. Dort verzeichneten Hersteller von Geschäftsplanungsprogrammen wie JD Edwards deutliche Zuwächse, von denen Cap Gemini als Management- und IT-Berater ebenso profitieren könnte. Auch wenn das Unternehmen bei der Bekanntgabe der Zahlen die Gewinnerwartungen für das Gesamtjahr von 12 bis 14 % auf 10 % reduzieren musste, erwartet der Analyst für das zweite Halbjahr ein Umsatzwachstum von 14,8 %.

Vor allem das Consulting-Business von Ernst & Young erweise sich als profitabler als zunächst angenommen. Die Cap Gemini Ernst & Young Gruppe war im März diesen Jahres aus einem Zusammengang von Cap Gemini, Gemini Consulting und Ernst & Young Consulting hervorgegangen. Die Fusion mit E&R Consulting bescherte dem Unternehmen ein Ebit von 10 %.

Der Analyst geht außerdem davon aus, dass das Unternehmen im Zuge der Umstrukturierung in Richtung strategische Beratung und Implementation von eBusiness-Applikationen seine Geschäftsbasis 2001 erheblich verbreitern wird. Gute Chancen sieht Jäkel vor allem in den USA. Allein das Joint-Venture mit Cisco wird nach Einschätzungen des Analysten für dieses Jahr ein Umsatzwachstum von 30 bis 40 % nach sich ziehen. Zudem rechnet Jäkel damit, dass sich Cap Gemini im zukünftigen Application-Service-Provider-Markt als eines der führenden Unternehmen etablieren wird. Dementsprechend sieht er langfristig sehr gutes Kurspotential.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%