Prognose angehoben
Qualcomm-Gewinn über Erwartungen

Der US-Technologiekonzern Qualcomm hat im Zuge einer höheren Nachfrage nach Mobilfunkchips im abgelaufenen Quartal seinen Gewinn stärker gesteigert als erwartet. Das Unternehmen erhöhte zugleich seine Gewinn-Prognosen für das laufende Quartal und das Gesamtjahr.

Reuters CHICAGO. Das Unternehmen, das Chips für Handys und andere Mobilfunkanwendungen herstellt und an den Patenten für den Mobilfunkstandard CDMA verdient, verbuchte nach eigenen Angaben für das vierte Geschäftsquartal (per Ende September) einen Nettogewinn von 190,3 Mill. $. Für den Vorjahreszeitraum hatte Qualcomm noch einen Verlust von 75,1 Mill. $ ausgewiesen. Das Quartalsergebnis habe die eigenen Erwartungen übertroffen, teilte der US-Konzern nach Börsenschluss am Donnerstag weiter mit. Auf Pro-Forma-Basis, die die Sparte für strategische Beteiligungen ausschließt, habe der Gewinn im Quartal bei 31 (Vorjahresquartal 19) Cent je Aktie gelegen. Qualcomm hatte hier 26 bis 27 Cent vorausgesagt.

Das Unternehmen erhöhte zugleich die Prognose für das laufende Quartal und das Geschäftsjahr 2002/2003. Für das erste Quartal rechnet Qualcomm demzufolge nun mit einem Gewinn auf Pro-Forma-Basis von 35 bis 38 Cent je Aktie und für das Gesamtjahr mit 1,15 bis 1,20 $ je Aktie. Von Thomson First Call befragte Analysten gingen hier bisher von 29 Cent im Quartal und 1,10 $ im Gesamtjahr aus.

Insgesamt verkaufte Qualcomm den Angaben zufolge im Quartal 20 000 Mobilfunkchips. Die Nachfrage nach CDMA-Handys sei besonders stark in den asiatischen Ländern wie Südkorea, Japan und China. CDMA ist der gängigste Mobilfunkstandard in den USA und steht weltweit an Nummer zwei.

Der Qualcomm-Aktienkurs legte nachbörslich auf 36,50 $ zu, nachdem die Aktien im regulären Handel bei 34,94 $ geschlossen hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%