Prognose
Auch Allensbach sieht SPD nun knapp vor Union

Zwei Tage vor der Bundestagswahl sieht mit dem Allensbach-Institut auch das letzte der fünf Wahlforschungsinstitute die SPD vor der Union.

rtr BERLIN. In der Wahlprognose liege die SPD in der Sonntagsfrage mit 37,5 % vor der Union, die auf 37,0 % komme, teilte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" am Freitag unter Berufung auf die Allensbach-Prognose mit. Die FDP erreiche 9,5 und die Grünen 7,5 %. Die PDS bleibe mit 4,5 % unter der Fünf-Prozent-Hürde. Der FAZ zufolge handelt es sich um eine Prognose, die nicht identisch sei mit einer Umfrage, da in die Prognose zusätzliche demoskopische Faktoren einflössen.

Bei der zum 15. September abgeschlossenen Umfrage hatte Allensbach für die Union 37,3 %, für die SPD 37,0 %, für die FDP 10,1 %, für die Grünen 7,2 % und für die PDS 4,4 % ausgewiesen. Allensbach hatte 1998 das tatsächliche Bundestagswahlergebnis am genauesten vorhergesagt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%