Prognose
Ex-Bundestrainer Vogts sieht Russland im Endspiel

Der ehemalige Bundestrainer Berti Vogts traut Russland den Sprung ins Finale zu. "Sie haben eine Chance aufs Endspiel, wenn sie nicht so viel Respekt haben wie im ersten Spiel."

Aserbaidschans Nationaltrainer Berti Vogts hat großen Respekt vor der russischen Nationalmannschaft und traut dem Team von Trainer Guus Hiddink beim Halbfinale der Euro am Donnerstag gegen Spanien (20.45 Uhr/live in der ARD) den Sprung ins Finale zu: "Sie haben eine Chance aufs Endspiel, wenn sie nicht so viel Respekt haben wie im ersten Spiel gegen Spanien. Da haben sie zu ängstlich gespielt", sagte der ehemalige Bundestrainer in der TV-Talkshow Thadeusz vom RBB. In der Vorrunde hatten die Russen 1:4 gegen die Spanier verloren.

Vogts, der die Nationalmannschaft von Aserbaidschan in der WM-Qualifikation für die Endrunde 2010 in Südafrika betreut, zeigte sich vor allem vom Einsatzwillen der Sbornaja beeindruckt. "Die Russen laufen schneller rückwärts als meine Spieler vorwärts", sagte der 61-Jährige, der als Trainer die deutsche Fußball-Nationalelf bei der EM 1996 zum Titel geführt hatte.

Aserbaidschan muss in der WM-Qualifikation sowohl gegen Russland als auch gegen Deutschland spielen. "Wir hoffen auf gute Ergebnisse gegen Deutschland", sagte Vogts. Als sein zuletzt "peinlichstes Erlebnis" schilderte der Weltmeister von 1974 einen Vorfall, als es Probleme bei der Einreise nach Aserbaidschan gab. Vogts: "Ich hatte kein Visum, aber hätte wohl eins haben müssen. Ich dachte, als Nationaltrainer müsste ich so etwas nicht haben."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%