Prognose für das Gesamtjahr bestätigt
Softwarehersteller IDS Scheer verzeichnet Gewinnrückgang

Der Saarbrücker Softwarehersteller IDS Scheer hat im zurückliegenden zweiten Quartal weniger verdient als noch vor einem Jahr. Allerdings bestätigte das Unternehmen seine Prognosen für das Gesamtjahr.

ddp.vwd SAARBRÜCKEN. Wie der im Nemax 50 gelistete Anbieter von Software für Geschäftsprozessoptimierung und E-Business am Dienstag in Saarbrücken mitteilte, verringerte sich das operatives Ergebnis gegenüber dem Vorjahreszeitraum nach vorläufigen Angaben von 5,3 Millionen auf 5,1 Millionen Mark (2,6 Millionen Euro).

Diesen Rückgang führte das Unternehmen auf die planmäßig hohen Investitionen in das Wachstum im Ausland sowie in die Vermarktung der Softwareprodukte zurück. Im Vergleich zum ersten Quartal, in dem ein operativer Gewinn von 3,6 Millionen Mark erwirtschaftet wurde, sei das Ergebnis gesteigert worden.

Der Umsatz erhöhte sich von April bis Juni um 46 Prozent auf 78,5 Millionen Mark, wobei das Auslandsgeschäft mittlerweile über die Hälfte zum Umsatz beiträgt. Für das Gesamtjahr bekräftigte das Unternehmen seine Prognose, eine Umsatzsteigerung von 30 Prozent sowie eine Gewinn-Marge von zehn Prozent zu erreichen.

Die IDS Scheer AG wurde 1984 als Spin-Off des Instituts für Wirtschaftsinformatik der Universität des Saarlandes gegründet. Mittlerweile ist IDS Scheer mit seinen über 1.200 Mitarbeitern über Auslandsgesellschaften und Partner in nahezu 50 Ländern präsent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%