Prognose für Gesamtjahr bleibt bestehen
Audi verzeichnet rückläufiges Ergebnis

Der Automobilhersteller Audi hat im ersten Halbjahr 2002 erstmals seit Jahren einen Umsatz- und Ergebnisrückgang verzeichnet, hält aber dennoch an seiner optimistischen Prognose für das Gesamtjahr fest.

vwd INGOLSTADT. In den ersten sechs Monaten sei das operative Ergebnis um 11 % auf 635 Mill. Euro und das Vorsteuerergebnis um 17 % auf 565 Mill. Euro gesunken, teilte Audi am Dienstag in Ingolstadt mit. Als Folge der schwachen Automobilkonjunktur sei zudem erstmals seit 9 Jahren ein Umsatzrückgang verzeichnet worden, von 11,4 Mrd. Euro im ersten Halbjahr 2001 auf 11,2 Mrd. Euro. Insgesamt habe Audi auf den wichtigen Märkten aber besser abgeschnitten als der Gesamttrend, sagte Vorstandschef Martin Winterkorn.

Der Ergebnis- und Umsatzeinbruch sei vor allem auf höhere Kosten für Entwicklung und Vertrieb zurückzuführen, erklärte Audi. Auf Grund der weltweiten Situation auf den Automobilmärkten sei auch in der zweiten Jahreshälfte nicht mit einer Verbesserung der Rahmenbedingungen zu rechnen. Das Unternehmen gehe jedoch weiterhin davon aus, für das Gesamtjahr die Rekordauslieferungen des Vorjahres zu erreichen.

Der Marktanteil für Audi auf dem deutschen Markt habe im ersten Halbjahr bei 7,5 % gelegen, teilte das Unternehmen mit. Weltweit seien in diesem Zeitraum knapp 383 000 Fahrzeuge der Marke Audi ausgeliefert worden, 3,7 % mehr als im Vorjahr. Der gesamte Konzern, zu dem unter anderem die Marken Seat, Skoda und Lamborghini gehören, habe knapp 520 000 (2001: 523 000) Autos abgesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%