Prognose
Schwarz Pharma will sich steigern

Der Arzneimittelhersteller Schwarz Pharma erwartet im Gesamtjahr 2002 einen moderaten Umsatzzuwachs und will auch den Gewinn steigern.

rtr MONHEIM. Eine zuverlässige Prognose sei wegen der unsicheren Marktentwicklung und staatlicher Gesundheitsreformen aber nicht möglich, teilte das Monheimer Unternehmen am Dienstag mit. Trotz weiter wachsender Forschungs- und Entwicklungskosten solle das Ergebnis nach Steuern, das im Vorjahr ohne Sondereffekte bei 16,1 Mill. ? lag, 2002 jedoch gesteigert werden.

Bereits bei der Bilanzvorlage im Februar hatte Schwarz Pharma mitgeteilt, es werde alles daran gesetzt, Erbgebnis und Umsatz 2002 weiter zu steigern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%