Prognose wurde nach unten revidiert
Chartered Semiconductor stellt eine getrübte Aussicht vor

NEW YORK. In der Chipindustrie ist das Gröbste noch lange nicht überstanden. Nach wie vor sind die Prozessorproduzenten von der Nachfrageflaute betroffen. Nun hat Chartered Semiconductor Manufacturing eine getrübte Aussicht für das laufende zweite Quartal gegeben. Da die Ordereingänge nur schleppend verlaufen, wird der Verlust des Chipherstellers vermutlich 50 Prozent höher ausfallen als noch vor einem Monat prognostiziert.

Das Minus wird demnach 76 bis 78 Cents je Aktie betragen, zuvor ging die Firma von einem Verlust von 50 bis 52 Cents je Aktie aus. Die Produktionskapazitäten werden zurzeit nur zu knapp einem Drittel ausgenutzt, hieß es. Chartered Semiconductor ist der drittgrößte Chiphersteller, der für andere Unternehmen im Auftrag Halbleiter herstellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%