Prognosen basieren auf 16 Dollar pro Barrel
Sparkurs bei Royal Durch Shell

Der britisch-niederländische Mineralölkonzern Royal Dutch/Shell will in den nächsten beiden Jahren je rund 500 Mill. US-Dollar einsparen

dpa-afx LONDON. Dies entspricht rund 3 Prozent der Gesamtkosten. Das teilte das Unternehmen am Montag bei einem Analystentreffen in London mit. Die Zahl liegt im unteren Bereich der Prognosen, denen zufolge Shell die Kosten bis zu einer Milliarde Dollar senken kann.

Royal Dutch/Shell will Vermögenswerte in Höhe von 7 Mrd. Dollar in ertragreichere Anlagen umschichten. Der Konzern werde weiterhin in den nächsten beiden Jahren jeweils 12 Mrd. Dollar investieren. Er erwarte langfristig beim eingesetzten Kapital ein Wachstum von 5 Prozent.

Die Dividenden würden bis 2005 durchschnittlich um 50 Prozent über der 2000er Marke liegen. Bereits in diesem Jahr hätten Anleger 4 Mrd. Dollar erhalten.

Shell basiert seine Prognosen auf einem Ölpreis von 16 Dollar pro Barrel (je 159 Liter). Zuvor war der Konzern von 14 Dollar pro Fass ausgegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%