Prognosen deutlich übertroffen
Altana mit glänzenden Zahlen

Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Altana hat im ersten Quartal deutlich mehr verdient und umgesetzt als ein Jahr zuvor und lag mit seinen Zahlen über den durchschnittlichen Schätzungen der Analysten.

Reuters BAD HOMBURG. Das Ergebnis vor Steuern stieg um 16 Prozent auf 131 Millionen Euro. Der Konzerngewinn legte um 37 Prozent auf 83 Millionen Euro zu. Von Reuters befragte Analysten hatten im Durchschnitt ihrer Prognosen mit einem Vorsteuergewinn von 121,2 Millionen Euro und einem Konzerngewinn von 71,9 Millionen Euro gerechnet.

Den Quartalsumsatz gab Altana mit 614 Millionen Euro an, ein Plus von elf Prozent. Ausblickend hieß es, Altana erwarte für 2002 im Konzern einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro und ein Vorsteuerergebnis von mehr als 500 Millionen Euro.

Neues Rekordjahr angepeilt

Altana strebe zum siebten Mal in Folge ein neues Rekordjahr an, erklärte Konzernchef Nikolaus Schweickart. Das Unternehmen werde im laufenden Jahr 800 neue Arbeitsplätze schaffen und zudem die Forschungsausgaben um rund 30 Prozent erhöhen. Im Konzern werde nunmehr für das Gesamtjahr ein Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro sowie ein Ergebnis vor Steuern von mehr als 500 Millionen Euro erwartet, konkretisierte Altana erstmals seinen Ausblick für 2002.

Für das erste Quartal wies Altana ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) von 158 Millionen Euro aus, ein Plus von 22 Prozent. Das Ebit legte um 23 Prozent auf 130 Millionen Euro zu. Damit liege die operative Rendite (Ebitda) im ersten Quartal bei 25,7 Prozent nach 23,4 Prozent im ersten Quartal 2001, teilte Altana weiter mit. Den Quartalsumsatz gab Altana mit 614 Millionen Euro an, ein Plus von elf Prozent.

Wachstumsträger im Pharmabereich im ersten Quartal sei erneut das Magenmittel Pantoprazol gewesen. Einschließlich aller Vertriebspartner nahm der Umsatz mit dem Medikament um 44 Prozent auf 483 Millionen Euro zu. Der Eigenumsatz bei Altana stieg um 39 Prozent auf 205 Millionen Euro. Damit erreichte Pantoprazol im ersten Quartal in den USA bei den Neuverschreibungen in seiner Medikamentenklasse einen Anteil von 14,2 Prozent. Ende Dezember betrug der Marktanteil dort noch 12,3 Prozent. Im gesamten Pharmabereich steigerte der Konzern im ersten Quartal sein Vorsteuerergebnis um 23 Prozent.

Im zuletzt unter der schwachen Branchenkonjunktur leidenden Spezialchemiebereich steigerte Altana nach eigenen Angaben das Vorsteuerergebnis um 14 Prozent auf 27 Millionen Euro. Dabei sei der Inlandsumsatz leicht zurückgegangen, während der Auslandsumsatz wegen Zukäufen prozentual einstellig zugenommen habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%