Prognosen gesenkt
Analysten von Gateway-Zahlen enttäuscht

Nach den schlechter als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen von Gateway Inc. haben die Analysten von Lehman Brothers und Merrill Lynch ihre Prognosen für den künftigen Gewinn des US-Computerherstellers nach unten korrigiert.

dpa-afx NEW YORK. Nach den schlechter als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen von Gateway Inc. haben die Analysten von Lehman Brothers und Merrill Lynch ihre Prognosen für den künftigen Gewinn des US-Computerherstellers nach unten korrigiert. "Nach gründlicher Untersuchung ihres Prognosemodells" hätten die Experten von Merrill Lynch die Gewinnschätzung für das zweite Halbjahr 2001 von 16 auf zwei US-Cent gesenkt, schrieben die Analysten in einer am Freitag in New York veröffentlichten Studie.

Die Marktschätzungen hätten bisher für die kommenden sechs Monate in 2001 sogar bei 32 Cent gelegen. Für das Gesamtjahr 2001 erwartet die Investmentbank einen Verlust je Aktie von 1 Cent und für 2002 einen Gewinn von 30 Cent.

Zurückhaltung bezüglich PC-Sektor

Daniel Niles von Lehman Brothers zeigte sich ebenfalls von den Zahlen und dem Ausblick von Gateway negativ überrascht. Vor allem, dass der Konzern für die restlichen Monate des Jahres nur ein ausgeglichenes Ergebnis erwartet, habe ihn dazu veranlasst, seine 2001-Gewinnschätzung von bisher 22 Cent auf minus zwei Cent einzudampfen. Für das kommende Jahr 2002 senkte Niles seine Schätzung von 70 auf 40 Cent je Anteilsschein.

"Wir bleiben zurückhaltend, was den PC-Sektor angeht", sagte Niles. Möglicherweise könnten sich im dritten Quartal 2001 die Umsätze der Computerbranche leicht verbessern. Merrill Lynch sieht für die kommenden zwölf bis 15 Monaten keine Anzeichen für einen deutlichen Aufschwung in der Hardware-Industrie.

Kaum Auswirkungen durch Windows XP

Die Einführung von Microsofts Betriebssystem "Windows XP" dürfte ebenfalls kaum Auswirkungen auf Gateway haben. Merrill Lynch bleibt vorerst bei "Neutral" und Lehman Brothers bestätigt sein Anlageurteil "Market Perform". Das bedeutet, dass beide Analystenhäuser damit rechnen, das die Aktien von Gateway eine ähnliche Entwicklung wie der Gesamtmarkt nehmen wird - plus/minus 10 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%