Prognosen unter Analysten-Erwartungen
Matsushita spürt Konsumflaute

Der japanische Elektronikkonzern Matsushita Electric Industrial Co hat 2002/03 unter anderem wegen steuerbedingter Bilanzierungsänderungen das zweite Jahr in Folge mit einem Verlust abgeschlossen, sieht aber im Gegensatz zum Konkurrenten Sony wachsende operative Gewinne.

Reuters TOKIO. Der Hersteller von Panasonic-Unterhaltungselektronik-Geräten sagte am Montag in Tokio zugleich eine Umsatzsteigerung im laufenden Jahr um ein Prozent auf 7,45 Billionen Yen (rund 56 Milliarden Euro) voraus.

In dem am 31. März abgeschlossenen Jahr 2002/03 sei ein konsolidierter Netto-Verlust von 19,45 Milliarden Yen nach einem Verlust vor einem Jahr von 428 Milliarden Yen entstanden. Anfang des Monates hatte Matsushita noch einen Verlust von 23,5 Milliarden Yen prognostiziert. Trotz des Erfolgs neuer DVD-Geräte des Konzerns sei die Nachfrage der Verbraucher durch den Irak-Krieg und die Auswirkungen der Lungenkrankheit SARS in vielen asiatischen Ländern gedämpft geblieben, teilte das Unternehmen mit.

Der Konkurrent Sony hatte am Donnerstag vergangener Woche einen Rückgang des operativen Gewinns von 30 Prozent ausgewiesen. Die Aktie des Unternehmens war daraufhin abgestürzt und hatte den gesamten Tokioter Aktienmarkt auch noch am Montag mit sich in die Tiefe gezogen.

Im laufenden Jahr erwartet der Konzern einen Netto-Gewinn von 30 Milliarden Yen und damit deutlich weniger als von Reuters befragte Analysten, die im Schnitt 65,3 Milliarden Yen vorausgesagt hatten. Der operative Gewinn dürfte nach Einschätzung des Unternehmens 2003/04 um 18,5 Prozent auf 150 Milliarden Yen zunehmen.

Matsushita-Aktien gaben am Montag in Tokio bei einem schwachen Marktumfeld 0,68 Prozent auf 875 Yen nach. Sony büßten dagegen erneut massiv um 15,53 Prozent auf 2 720 Yen ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%