Projektarbeiten
Jugendminister fordern schärferen Kampf gegen Rechtsextremismus

Die Jugendminister der Bundesländer fordern eine stärkere Bekämpfung von Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit unter Jugendlichen.

ddp WEIMAR. Notwendig seien der Aufbau und die Erweiterung örtlicher Netzwerke zwischen Schulen, Jugendhilfeeinrichtungen und der Polizei, heißt es in einem Beschluss der Jugendministerkonferenz am Freitag in Weimar. Auch Bundesprogramme müssten ausgebaut werden.

Thüringens Jugendminister Frank-Michael Pietzsch (CDU) forderte, dass in den Jugendeinrichtungen und von den Jugendsozialarbeitern die Auseinandersetzung mit Rassismus und rechtsextremer Weltanschauung intensiv geführt wird. Die Förderprogramme von Bund, Ländern und Kommunen sollten besser koordiniert werden. Vor allem müsse die politische Weiterbildung von ehrenamtlichen Mitarbeitern gestärkt werden, betonte der Minister. Mehr Geld für die Jugendarbeit könne der Freistaat aber nicht geben.

Die nordrhein-westfälische Jugendministerin Birgit Fischer (SPD) forderte, Kinder und Jugendliche in Zukunft öfter ganztägig zu betreuen, um stärker auf sie einzuwirken. Dies müsse nicht über die Ganztagsschule erfolgen. In Nordrhein-Westfalen konnten nach Fischers Ansicht gute Erfahrungen mit der Projektarbeit gewonnen werden. Die Jugendlichen können an Fan-Initiativen, Hip-Hop-Wettbewerben oder Sportprojekten teilnehmen. Die Ministerin forderte, dass sich die Schulen stärker für «die Lebenswelten der Jugendlichen öffnen». Sie seien nicht nur reine Lehrinstitute.

Fischer und Pietzsch halten eine stärkere Einbindung von Jugendlichen in die ehrenamtliche Arbeit für notwendig. Die Kritik von vielen Erwachsenen, die Jugend sei schwer für ehrenamtliche Arbeit zu begeistern, hält Fischer für falsch. Schon jetzt sei der Anteil der 14- bis 25-jährigen Ehrenamtlichen hoch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%