Archiv
Prosperity Capital: 'Noch keine Reaktion des Kreml auf Yukos-Brief'DPA-Datum: 2004-07-07 11:45:48

MOSKAU/FRANKFURT (dpa-AFX)- Die russische Fondsgesellschaft Prosperity Capital Management hat im Fall Yukos < YUSA.MUN > noch keine Reaktion des Kreml auf ihren Brief erhalten. "Im Kreml hat man uns lediglich bestätigt, dass der Brief in Bearbeitung ist", sagte Fondsmanager Ivan Mazalov von Prosperity Capital Management der dpa-AFX am Mittwoch. "Das ist sehr enttäuschend."

MOSKAU/FRANKFURT (dpa-AFX)- Die russische Fondsgesellschaft Prosperity Capital Management hat im Fall Yukos < YUSA.MUN > noch keine Reaktion des Kreml auf ihren Brief erhalten. "Im Kreml hat man uns lediglich bestätigt, dass der Brief in Bearbeitung ist", sagte Fondsmanager Ivan Mazalov von Prosperity Capital Management der dpa-AFX am Mittwoch. "Das ist sehr enttäuschend."

Dennoch zeigte sich Mazalov zuversichtlich, dass es zu einem Treffen mit der russischen Regierung kommen wird. "Ich rechne immer noch mit einer positiven Reaktion, weil dies auch im Interesse der russischen Regierung ist", sagte er. "Die Verluste der Investoren werden wahrscheinlich möglichst niedrig gehalten."

Nach einem rechtskräftigen Urteil muss Yukos bis Mittwoch um Mitternacht Steuern in Höhe von 2,8 Milliarden Euro rückwirkend für das Jahr 2000 zahlen. Da der Konzern nicht genügend Barmittel hat und das Eigentum eingefroren ist, droht Yukos ein Insolvenzverfahren. Dies wollen Fondsgesellschaften, die in Yukos investiert haben, verhindern.

GEMEINSAMES INTERESSE ALLER INVESTOREN

Den Yukos-Brief deutscher Fondgesellschaften an die russische Regierung begrüßte Mazalov. "Im Grund kann man die verschiedenen Briefe als einen betrachten, da wir alle das gleiche Interesse haben", sagte er.

Deutsche Fondsgesellschaften hatten in einem Brief, der dpa-AFX vorliegt, ein rasches Treffen mit der russischen Regierung gefordert. Eine Insolvenz von Yukos sei noch abwendbar und nicht in Russlands Interesse, heißt es in dem Brief. Die Investmenthäuser haben nach eigenen Angaben im Zusammenhang mit Yukos bereits hohe Verluste erlitten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%