Protest von Greenpeace-Aktivisten im Vorfeld
Wieder Atom-Transport unterwegs

dpa BIBLIS. Ein Transport mit abgebrannten Brennelementen ist am Mittwochmorgen vom hessischen Atomkraftwerk Biblis zur französischen Wiederaufbereitungsanlange La Hague gestartet. In Hessen verlief der Transport ohne Zwischenfälle, wie die Polizei berichtete.

Nach Informationen aus dem saarländischen Innenministerium führt die Route weiter über Kaiserslautern und Saarbrücken bis zur deutsch- französischen Grenze bei Forbach. Von dort aus geht es nach La Hague.

Aus Protest gegen den Atomtransport hatten sich Mitglieder der Umweltorganisation Greenpeace am Dienstagabend an die Bahngleise vor dem Kraftwerk gekettet. Elf Umweltschützer befestigten ihre Arme mit Spezial-Konstruktionen aus Stahl an den Schienen. Die Polizei konnte sie nach mehreren Stunden aus den Verankerungen lösen und die Gleise räumen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%