Archiv
Protest-Wahl in Argentinien mit weißem Pulver und Fotos Bin Ladens

Bei den Parlamentswahlen in Argentinien haben ungewöhnlich viele Wähler ihre Stimmzettel ungültig gemacht und in drastischen Fällen mit weißem Pulver sowie Fotos des saudischen Terroristen Osama bin Laden angereichert.

dpa BUENOS AIRES. Landesweit hätten knapp 20 % auf ihr Wahlrecht verzichtet, teilten die Wahlbehörden am Sonntagabend (Ortszeit) mit. Nach ersten noch unvollständigen Ergebnissen konnten die oppositionellen Peronisten Stimmen hinzugewinnen.

In der Hauptstadt Buenos Aires fiel die Beteiligung sogar auf den «historischen» Tiefstand von nur noch etwas mehr als 70 %, sagte der Leiter des Umfrage-Instituts «Equis», Artemio Lopez, unter Berufung auf Wählerbefragungen. Dieses Ergebnis sei Ausdruck der Wut und Enttäuschung vieler Menschen über die tiefe Wirtschaftskrise und die politische Lähmung des hochverschuldeten Landes.

Die Auszählung der Stimmen verzögerte sich teilweise durch die verdächtigen Substanzen in hunderten Wahlumschlägen. In der Provinzhauptstadt La Plata seien zwei Personen wegen Atembeschwerden und Augenbrennen in ein Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem sie bei der Stimmenauszählung drei solche Umschläge geöffnet hätten, meldete die argentinische Nachrichtenagentur DyN.

Zehn weitere Menschen, die sich in demselben Raum aufgehalten hatten, seien ebenfalls vorsorglich zur medizinischen Überwachung in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Gesundheitsbehörde der Provinz Buenos Aires ließ den Raum versiegeln. Die Wahlurne wurde vom Militär sichergestellt.

Fast 25 Mill. Argentinier waren zur Wahl der Hälfte der Kongressabgeordneten und des gesamten Senats, der Vertretung der Provinzen, aufgerufen. Umfragen zufolge dürfte die Regierungskoalition von Präsident Fernando de la Rua im Kongress ihre relative Mehrheit verlieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%