Proteste der Mitarbeiter
Mitropa verschwindet aus den Zügen

Die Mitropa-Sparte Service im Zug wird einschließlich der 2700 Beschäftigten an die Bahntochter DB Reise & Touristik übergehen.

dpa BERLIN/FRANKFURT. Das Geschäft in Bahnhöfen, Einkaufszentren und Raststätten wird weiter von Mitropa betrieben, die ein Bahn-Tochter-Unternehmen bleiben soll.

Gegründet wurde die Mitteleuropäische Schlafwagen- und Speisewagen AG (Mitropa) bereits 1916. Das Traditionsunternehmen rettete den alten Namen auch über die DDR-Zeiten hinweg. Mitte der 90er Jahre fusionierte die Mitropa dann mit der westdeutschen DSG. Sie hängt allerdings seit Jahren am Finanztropf des Mutterkonzerns Deutsche Bahn AG.

Auf die Problemsparte Services im Zug entfällt mehr als die Hälfte des Umsatzes. So hielten sich lange Zeit auch Gerüchte über einen Verkauf der Mitropa mit derzeit rund 5000 Beschäftigten. Die Bahn begründete die Neuausrichtung mit dem angestrebten Auftritt als einheitliches Dienstleistungsunternehmen. Ein neues Gastronomiekonzept soll Mitte dieses Monats der Öffentlichkeit vorgestellt und vom 1. August dieses Jahres an zunächst auf der neuen ICE-Strecke Köln-Frankfurt/Main zum Einsatz kommen.

Gegen das neue Konzept protestierten in Frankfurt/Main etwa 300 Mitropa-Beschäftigte. Zu Protesten der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) erklärte der für den Personenverkehr zuständige Bahnvorstand Christoph Franz, es sei absolut unverständlich, wenn "jetzt Ängste um Arbeitsplätze geschürt werden". Durch die Übernahme der Borddienste durch die DB Reise & Touristik seien die Arbeitsplätze langfristig gesichert. Es handele sich um keine Rationalisierungsmaßnahme, sondern um eine Verbesserung des Zugservices.

Die Gewerkschaft NGG befürchtet, dass angesichts schlechterer Tarifregelungen für die Mitropa-Mitarbeiter zunächst "zwei Klassen von Mitarbeitern auf dem Zug arbeiten". In kürzester Zeit könnten die Arbeitgeber versuchen, auch die Tarife der Zugbegleiter zu drücken und deren Arbeitsbedingungen zu verschlechtern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%