Provisionsüberschuss sinkt
Comdirect: Schwarze Jahreszahlen fraglich

Die Direktbank Comdirect hat im zweiten Quartal vor allem durch den Verkauf von defizitären Auslandstöchtern einen Gewinn erzielt. Die Bank übertraf damit die Erwartungen von Analysten, hält aber einen Gewinn für das Gesamtjahr für unwahrscheinlich.

Reuters FRANKFURT. "Es ist aus heutiger Sicht fraglich, ob das in Aussicht gestellte positive Ergebnis der Comdirect zum Jahresende erreicht werden kann", teilte der Vorstandschef der Bank, Achim Kassow, heute im Zwischenbericht mit. Das Provisionsergebnis der Bank ging auf Grund des schwachen Marktumfeldes weiter zurück. Die Aktie der Brokers legte im frühen Handel zu.

Im zweiten Quartal erzielte die mehrheitlich zur Commerzbank gehörende Bank ein Vorsteuerergebnis von 2,24 Mill. ? nach einem Verlust von 26,59 Mill. ? im Vorjahresquartal. Der Überschuss lag bei bei 2,14 (Vorjahresverlust: 18,75) Mill. ?. Analysten hatten im Schnitt beim Vorsteuerergebnis ein Plus von 1,04 Mill. ? und 450 000 ? nach Steuern prognostiziert.

Provisionsüberschuss geht weiter zurück

Der Provisionsüberschuss ging auf Grund weiter gesunkener Orderaktivitäten im zweiten Quartal auf 17,9 (22,9) Mill. ? zurück. Der Vorsteuergewinn resultiere überwiegend aus der Trennung von den defizitären Comdirect-Töchtern in Italien und Frankreich, verbunden mit entsprechenden Kostensenkungen im Sach- und Personalbereich, hieß es. Die Verwaltungsaufwendungen der Bank sanken im zweiten Quartal deutlich auf 33,46 Mill. ? nach 64,78 Mill. ? im Vorjahreszeitraum.

"Das positive Ergebnis darf insgesamt nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir im operativen Geschäft weiterhin vor gravierenden strukturellen Herausforderungen stehen", schreibt Kassow im Zwischenbericht. Die bisherigen Kostensenkungen im Kernmarkt Deutschland hätten angesichts der schwachen Verfassung der Märkte noch keine tief greifende Wirkung gezeigt. Die Bank wolle mit einem kurzfristig greifenden Maßnahmenprogramm ihre Effizienz steigern. Details zu dem Programm nannte Kassow indes nicht.

Die Aktie der Comdirect, die im Jahresverlauf 67 % nachgegeben hatte, drehte am Freitag im Handelsverlauf nach frühen Kursgewinnen ins negative Terrain und notierte mit minus 2,32 Prozent bei 3,37 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%