„Provokateure dabei“
Le Pen sagt Pressekonferenz in Brüssel ab

Im Gebäude des Europäischen Parlaments, wo die Veranstaltung stattfinden sollte, warf ein Mitarbeiter des Franzosen dem Sicherheitsdienst vor, "Provokateure" hereingelassen zu haben, die die Konferenz stören wollten.

dpa BRÜSSEL. Le Pen, der den Austritt Frankreichs aus der Europäischen Union fordert, wollte zu europapolitischen Themen Stellung nehmen. Vor der geplanten Pressekonferenz gab es tumultartige Szenen. Einzelne Europa-Abgeordnete beschimpften die zahlreich erschienenen Journalisten dafür, dass sie dem extrem rechts stehenden Politiker zuhören wollten. Außerhalb des Parlamentsgebäudes demonstrierten etwa hundert Menschen gegen Le Pen und seine Partei Nationale Front.

Le Pen, der im ersten Durchgang der Präsidentenwahl in Frankreich am Sonntag sensationell auf Platz zwei gekommen war, gehört als fraktionsloser Abgeordneter dem Europaparlament an. Darüber gibt es seit längerer Zeit einen Rechtsstreit, da ihm in Frankreich zeitweise das Recht, gewählt zu werden, aberkannt worden war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%