"Prozess ist unausweichlich"
Schweizer Großbanken geraten wegen Swissair unter Druck

Im Zusammenhang mit der Pleite des Luftfahrtkonzerns Swissair wollen Dutzende Banken offenbar zwei Schweizer Großbanken verklagen.

dpa-afx LONDON. Mehr als 60 Banken, darunter einige der größten europäischen Finanzinstitute, planen eine Klage gegen UBS und Crédit Suisse, wie die britische Zeitung "The Sunday Telegraph" berichtet.

Beide Banken hatten am Montag mit einer Milliardenzahlung den Mehrheitsanteil an der Swissair-Tochter Crossair übernommen. Die anderen Banken, unter ihnen offenbar auch die Deutsche Bank, die Commerzbank und die Citibank, sind demnach erbost, dass sie als Gläubiger im Vorfeld nicht über die Rettungsaktion konsultiert wurden. Zudem werfen sie UBS und Crédit Suisse vor, als einzige von dem Handel profitiert zu haben.

"Ein Prozess ist fast unausweichlich", zitiert die Zeitung einen Banker, der nicht namentlich genannt werden wollte. Die betroffenen Banken stünden vor einem Schuldenberg. Swissair war nach milliardenschweren Fehlinvestitionen und durch die weltweite Branchenkrise nach den Anschlägen in den USA vom 11. September finanziell in Bedrängnis geraten und hatte am Montagabend Insolvenz angemeldet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%