Archiv
Prudential Securities: Acampora gedämpft optimistisch

Das Verhältnis von Bullen zu Bären deutet an der Wall Street immer noch auf ein Übermaß an Optimismus hin. Das meint zumindest der technische Analyst Ralph Acampora, von Prudential Securities.

Im Bullenlager seien aktuell 46 Prozent aller Börsenbriefe anzutreffen. Dieses Niveau liege zwar unter den 50 Prozent der vergangenen Wochen, sei aber weiterhin ziemlich hoch, meinte der Experte. Wann die nächste Rallye starte, hänge von einer neuen Kategorie von Investoren ab - den erstarrten.

In dieser Kategorie findet man Anleger, welche die Dauerhaftigkeit jeglicher Rallye in Frage stellen. Mit den Juli-Tiefständen in greifbarer Nähe, haben besonders sie in der vergangenen Woche den Atem angehalten. "Diese Investoren bilden die Basis für die nächste Rallye", hofft Acampora.

Er glaubt weiterhin, dass bessere Zeiten bevorstehen. So habe sich zum Beispiel das Verhältnis von neuen Höchst- zu Tiefstkursen weiter erholt. Selbst an schwachen Tagen könne sich die Marktbreite an der New Yorker Aktienbörse sehen lassen. Einzeltitel sähen weiterhin attraktiv aus. So schlügen sich zum Beispiel die Aktien von National Semiconductor und Cypress Semi ausgesprochen gut.

Vorsicht sei vor allem bei den Aktien im Umfeld der Bau-Branche angebracht. Sollten diese Werte unter die Tiefstände vom Mai fallen, drohten erhebliche Kursverluste. Der Sektor dürfte wohl seine Höchststände gesehen haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%