Prüfung und Verwaltungsdienstleistungen ausgedünnt
Andersen entlässt 7000 US-Mitarbeiter

Die im Zusammenhang mit dem Enron-Zusammenbruch von Klagen bedrohte US-Wirtschaftprüfungsgesellschaft Arthur Andersen wird in den kommenden Monaten 7000 seiner insgesamt 26.000 Stellen in den USA streichen.

Reuters/vwd NEW YORK. Von dem geplanten Stellenabbau seien vor allem die Bereiche Prüfung sowie Verwaltungsdienstleistungen betroffen, teilte Arthur Andersen am Montag mit. "Keines der Probleme, mit denen wir jüngst konfrontiert waren, ist mit den Maßnahmen vergleichbar, die wir jetzt in Sachen Personal ergreifen müssen", hieß es weiter.

Die Kürzungen hatte sich bereits seit Wochen abgezeichnet, nachdem sich das Unternehmen durch seine umstrittende Rolle als langzeitiger Enron-Prüfer schweren Vorwürfen ausgesetzt sieht und das Überleben des Wirtschaftsprüfers in Frage gestellt ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%