Psychologisches Gutachten
Entführer Jakob von Metzlers schuldfähig

Der Entführer des elfjährigen Bankierssohnes Jakob von Metzler ist nach Einschätzung eines psychologischen Gutachters voll schuldfähig. Der 28-jährige Magnus Gäfgen sei überdurchschnittlich intelligent, leide nicht an einer psychischen Erkrankung.

Reuters FRANKFURT. Er sei damit strafrechtlich voll verantwortlich, sagte der Psychologe Klaus Elsner am Freitag vor dem Frankfurter Landgericht. Allerdings habe Gäfgen trotz seines Intelligenzquotienten von 121 ein sehr geringes Selbstvertrauen und daher auch den Kontakt zu einer Clique reicher Jugendlicher gesucht, an deren Attraktivität er habe teilhaben wollen und von der er sich selbst erstmals akzeptiert gefühlt habe.

Vor der Gruppe habe der Angeklagte ein Wunschbild seiner selbst aufgebaut, das vor allem von seiner "finanziellen Potenz und seinen großartigen Zukunftsperspektiven" bestimmt gewesen sei, sagte Elsner. Mit der Zeit habe er sich an den luxuriösen Lebensstil, materielle Annehmlichkeiten, einen entsprechenden Freundeskreis und eine repräsentative, attraktive Beziehung gewöhnt. Als ihm langsam das Geld ausgegangen sei, sei es ihm unvorstellbar vorgekommen, in das bürgerliche Leben seiner Eltern zurückzukehren. Was seine wesentlich jüngere Freundin Katharina angehe, sei es ihm bei der Beziehung offenbar mehr um sich selbst als um seine Gefühle für einen anderen Menschen gegangen. "Es ging wohl nicht so sehr um die Person, sondern um eine attraktive Freundin, die er ausstaffieren und mit der er sich zeigen konnte", sagte Elsner.

Der 28-jährige Gäfgen hatte eingeräumt, den elfährigen Jakob von Metzler im September 2002 entführt und unmittelbar danach in seiner Wohnung erstickt oder erwürgt zu haben. Von der Frankfurter Bankiersfamilie Metzler versuchte er dann, eine Million Euro zu erpressen. Am Tag nach der Lösegeldübergabe wurde Gäfgen, der Jakob flüchtig kannte, festgenommen. Als Motiv nannte Gäfgen vor Gericht Geldnot und die Angst, seinem Freundeskreis die Wahrheit über sich selbst sagen zu müssen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%