Puma-Aktie auf Allzeithoch - Banken- und Autowerte im Plus: Dax setzt Aufwärtstrend fort

Puma-Aktie auf Allzeithoch - Banken- und Autowerte im Plus
Dax setzt Aufwärtstrend fort

Gestützt von festen Auto- und Finanzwerten hat der Deutsche Aktienindex am Mittwoch seinen jüngsten Aufwärtstrend fortgesetzt. Das Börsenbarometer stieg nach zwischenzeitlichen Verlusten bis Handelsende immerhin noch um 0,45 Prozent auf 2 974,40 Punkte. Am Vormittag hatte der Index für kurze Zeit erstmals seit Mitte Januar den Sprung über die Marke von 3 000 Zählern geschafft. Der MDax gewann 1,88 Prozent auf 3 139,21 Punkte. Der TecDax rückte um 1,56 Prozent auf 386,93 Zähler vor.

HB/dpa/rtr FRANKFURT. Erneut sehr positive Geschäftszahlen von Puma haben die im Nebenwerte-Index MDax notierten Aktien des Sportartikel-Herstellers am Mittwoch zeitweise auf ein neues Allzeithoch von 93 Euro getrieben. "Die Zahlen waren gut und jetzt gehen die Aktien natürlich ab wie eine Rakete", kommentierte ein Händler das Kursplus der Puma-Titel von bis zu 15,5 Prozent. Der Sportartikel-Hersteller hat seinen Vorsteuergewinn im abgelaufenen Quartal mehr als verdoppelt. Gleichzeitig hob das Unternehmen seine Prognosen für 2003 erneut an.

Den Rutsch des Dax ins Minus begründeten Börsianer mit den enttäuschenden US-Vorgaben. Viele Anleger nähmen offenbar die gesenkten Prognosen von Boeing zum Anlass, um Gewinne mitzunehmen. Der weltgrößte Flugzeugbauer hatte am Mittwoch seine Vorhersage für den Gewinn für 2003 auf 1,70 bis 1,90 Dollar je Aktie von zuvor 1,90 bis 2,10 Dollar je Aktie gesenkt.

Der Dax lag am Nachmittag 0,5 Prozent im Minus bei 2 945 Zählern, während der Nebenwerte-Index MDax 1,4 Prozent auf 3124 Punkte gewann. Der Technologie-Index TecDax zog um 0,9 Prozent auf 384 Stellen an. An der Wall Street notierte der Dow Jones nach anfänglichen Gewinnen 0,2 Prozent tiefer bei 8 466 Stellen und auch der Nasdaq-Index rutschtet zeitweise leicht ins Minus.

Seite 1:

Dax setzt Aufwärtstrend fort

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%