Pumpenhersteller verbessert Ergebnis
KSB sieht nur mäßige Wachstumsdynamik

Der Frankenthaler Pumpen- und Armaturenhersteller KSB erwartet für das laufende Geschäftsjahr eine Stagnation bei Umsatz und Auftragseingang.

HB/dpa FRANKENTHAL. Das Ergebnis (2001: 29,8 Millionen Euro) werde sich wegen Kostensenkungsprogrammen verbessern, kündigte die KSB Aktiengesellschaft am Montag in Frankenthal an. Im vergangenen Geschäftsjahr 2001 (31. Dezember) hatte der Konzern einen Umsatz von 1,16 Milliarden Euro erzielt, der Auftragseingang hatte bei 1,18 Milliarden Euro gelegen. KSB ist nach eigenen Angaben zweitgrößter Pumpenhersteller Europas.

In den ersten neun Monaten dieses Jahres habe sich die Hoffnung auf eine Konjunkturbelebung nur in der Region Asien-Pazifik erfüllt, teilte KSB mit. Die übrigen Märkte für Pumpen und Armaturen hätten bestenfalls eine "mäßige Wachstumsdynamik" gezeigt. Auf dem stagnierenden Markt Westeuropa habe KSB sogar nur zu Lasten von Wettbewerbern Zuwächse erzielen können. Angesichts der aktuellen Konjunkturprognose sei auch für 2003 "mit einer anhaltend schwierigen Marktlage" zu rechnen. Ein Stellenabbau sei aber "definitiv nicht" geplant, sagte Unternehmenssprecher Ullrich Bingenheimer.

In den ersten neun Monaten dieses Jahres stieg das Konzernergebnis vor Steuern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 82,6 Prozent oder 7,1 Millionen Euro auf 15,7 Millionen Euro. Grund seien unter anderem "wesentliche Einsparungen beim Einkauf" mit Hilfe der KSB-eigenen Internet-Plattform, sagte Bingenheimer. Auch "individuelle Absprachen" zwischen einzelnen KSB-Gesellschaften hätten Einsparungen ermöglicht. Der Umsatz stieg von Januar bis September um 3,2 Prozent auf 858,4 Millionen Euro, der Auftragseingang wuchs um 3,3 Prozent auf 903,7 Millionen Euro. Da KSB für viele Aufträge erst im vierten Quartal bezahlt werde, erwarte das Unternehmen für diesen Zeitraum noch einen "Auftrieb".

Die Zahl der Mitarbeiter lag Ende September mit 11 992 um 1,8 Prozent niedriger als zum Stichtag des Vorjahres. Grund sei vor allem ein Abbau in amerikanischen Gesellschaften gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%