PWC wollte Computersparte verselbstständigen
IBM schließt Kauf von PWC Consulting ab

Der Computerriese baut durch den Kauf sein Consultinggeschäft stark aus. Das Unternehmen schafft die neue IBM Business Consulting Services, in die mehr als 30 000 IBM-Mitarbeiter und 30 000 PWC- Consulting-Beschäftigte eingegliedert werden.

dpa ARMONK. Damit entsteht die weltgrößte Consulting- Dienstleistungsorganisation mit mehr als 60 000 Mitarbeitern. Sie wird Teil der IBM Global Services, die bei einem Umsatz von 35 Mrd. $ weltweit 180 000 Beschäftigte hat und Computer- Dienstleistungen jeder Art anbietet.

PricewaterhouseCoopers wollte ursprünglich seine Consulting-Sparte verselbstständigen, entschied sich jedoch schließlich für den Verkauf an IBM. Die großen Rechnungsprüfungsfirmen mussten sich auf Druck der Aufsichtsbehörden von ihren Beratungssparten trennen, um Interessenkonflikte zu vermeiden. Die Aufsichtsbehörden auf beiden Seiten des Atlantik haben die Transaktion gebilligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%