Archiv
QSC verringert Verlust im dritten Quartal

Der Telekomdienstleister QSC hat seinen Verlust im dritten Quartal begrenzt. Wie die Gesellschaft am Dienstag in Köln mitteilte, sank der Fehlbetrag gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 12,3 Mill. auf 5,5 Mill. Euro.

dpa-afx KÖLN. Der Telekomdienstleister QSC hat seinen Verlust im dritten Quartal begrenzt. Wie die Gesellschaft am Dienstag in Köln mitteilte, sank der Fehlbetrag gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 12,3 Mill. auf 5,5 Mill. Euro.

Das Unternehmen bestätigte seine Prognose für das Gesamtjahr. Demnach soll der Umsatz um mindestens 20 Prozent auf 138 Mill. Euro klettern. Auf operativer Basis will das Unternehmen schwarze Zahlen ausweisen.

Der Umsatz kletterte im abgelaufenen Quartal auf 38,1 (Vorjahr: 29,5) Mill. Euro. Der Bruttogewinn stieg unterdessen von 2,9 Mill. auf 7,9 Mill. Euro. Beim Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) verbuchten die Rheinländer einen Zuwachs auf 0,4 Mill. Euro. Im dritten Quartal des Vorjahres hatte QSC einen Ebitda-Verlust von 5,5 Mill. Euro verzeichnet. Das Unternehmen hatte bereits Anfang des Monats vorläufige Zahlen vorgelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%