Archiv
Qualcomm: Geringere Umsätze erwartet

Die Analysten sorgen sich bereits einen Tag vor den Ergebnismeldungen, dass der Handyspezialist einen geringeren Umsatz als erwartet ausweisen wird.

Grund für die befürchtete Umsatzschlappe: Die Nachfrage nach CDMA-Handy-Chips habe sich in Südkorea, Qualcomms größtem Markt, deutlich reduziert. Anfang Juni hatte die Regierung Südkoreas die Subventionierung von Mobilfunkgeräten verboten. Anschliessend war die Nachfrage nach Handys deutlich gesunken.



Einzelne Analysten rechnen mit Umsatzeinbrüchen von bis zu elf Prozent auf 639 Millionen Dollar. Das wäre deutlich weniger als die von den Analysten bisher im Schnitt erwarteten 709 Millionen Dollar Umsatz. Das Erreichen der durchschnittlichen Gewinnerwartungen in Höhe von 24 Cents pro Aktie sehen die Experten hingegen nicht gefährdet. Qualcomm hat in den vergangenen Monaten deutlich an Wert verloren. Die Aktie notiert gemessen am Jahresanfang rund 63 Prozent im Minus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%