Archiv
Qualcomm: Zahlen im Rahmen

Der Handy-Technologie-Spezialist hat am Donnerstag Abend nur teilweise überzeugende Ergebnisse für das vierte Quartal vorgelegt. Für die Zukunft sined die Analysten jedoch optimistisch.

Mit einem Gewinn von 25 Cents pro Aktie wurden die Konsensschätzungen um einen Cent übertroffen. Die durchschnittlichen Umsatz-Erwartungen von 709 Millionen Dollar wurden hingegen mit 635 Millionen Dollar deutlich verfehlt. Damit ist der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund elf Prozent zurückgegangen. Die in Südkorea - wichtigster Markt des Unternehmens - erzielten Umsätze waren eingebrochen, nachdem die südkoreanische Regierung vor einigen Monaten die Subventionierung von Mobiltelefonen verboten hatte.



Die teilweise enttäuschenden Ergebnisse wurden allerdings von positiven Zukunfts-Aussichten wettgemacht. Qualcomm bestätigte, dass die Umsatzerwartungen im ersten Quartal erfüllt würden. Das Unternehmen erwartet einen Absatz von rund 14 Millionen CDMA-Chips, drei Millionen mehr als im abgelaufenen Quartal. Daneben zeigte sich das Mangement optimistisch, dass der Aufbau eines CDMA-Netzes in China bald beginnen werde. Mögliche Spekulationen, China könnte das Projekt verschieben oder komplett absagen, hatten den Kurs in den vergangenen Monaten unter Druck gebracht. Auch die Nachfrage auf dem südkoreanischen Markt sei im Oktober bereits wieder leicht gestiegen.



Nicht zuletzt sorgte die Nachricht für Euphorie, dass Qualcomm den Börsengang seiner Chip-Sparte verschieben wird. Ursprünglich sollten die Papiere noch in diesem Jahr verkauft werden. Auf Grund der schlechten Marktlage peilt Qualcomm den Börsengang frühestens im Januar an. Analysten nahmen die Nachrichten positiv auf. Goldman Sachs bestätigte den Titel heute Morgen als "Market outperformer". Qualcomm notiert gemessen am Jahresanfang rund 65 Prozent im Minus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%