Qualitäts- und Angebotsmangel
Verschärfter Wettbewerb im Einzelhandel

Die längeren Ladenöffnungszeiten hätten negative Auswirkungen zur Folge, befürchtet die Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen (HBV).

adx BERLIN. Längere Ladenöffnungszeiten verschärfen nach Ansicht der Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen (HBV) den Wettbewerb im Einzelhandel. Die von den Wirtschafts-Staatssekretären der Länder vorgeschlagenen Neuregelungen würden von den großen und finanzstarken Unternehmen im Verdrängungswettbewerb eingesetzt, sagte die HBV-Vorsitzende Margret Mönig-Raane am Dienstag im Deutschlandradio Berlin. Jobs würden mit längeren Ladenöffnungszeiten nicht geschaffen, sondern gingen eher verloren.

Die negativen Auswirkungen dieses harten Wettbewerbs würden am Ende auch die Kunden spüren. "Die Qualität leidet, das Angebot leidet und die Standortdichte leidet. Da denke ich, sind insbesondere die Wirtschaftsminister der Länder gefragt, was wirklich zu tun", sagte Mönig-Raane. Die HBV-Chefin kündigte an, diese Zusammenhänge werde die Gewerkschaft jetzt verstärkt der Öffentlichkeit darstellen. Bei einer Betrachtung der konkreten Fakten käme man zu anderen Ergebnissen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%