Quartalsergebnis vorgelegt
Eli Lilly mit höherem Gewinn und Umsatz

rtr NEW YORK. Der US-Pharmahersteller Eli Lilly hat im ersten Quartal mehr verdient als vor einem Jahr und die Erwartungen der Analysten erfüllt. Der Gewinn vor Sonderaufwendungen sei um 14 % auf 999 Mill. $ (2,197 Mrd. DM) von 874 Mill. $ im gleichen Vorjahreszeitraum gestiegen, teilte das Unternehmen am Montag in New York mit. Den Gewinn je Aktie bezifferte Eli Lilly auf 74 Cents verglichen mit 63 Cents ein Jahr zuvor. Damit lag die Zahl am oberen Ende der Erwartungen der Analysten, die einen Ertrag je Anteilsschein zwischen 71 und 74 Cents prognostiziert hatten.

Der Nettoumsatz habe sich im Berichtsquartal auf 2,8 Mrd. $ von 2,54 Mrd. $ verbessert, teilte das Unternehmen weiter mit. Eli Lilly führte den Gewinn- und Umsatzanstieg auf den starken Absatz der Medikamente Zyprexa und Evista zurück. Zyprexa wird zur Behandlung von Schizophrenie und Evista zur Behandlung von Osteoporose (Knochenschwund) eingesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%