Quartalsergebnisse der Blue-Chips werden erwartet
Nemax schließt tief im Minus aber wieder über 4 000 Punkten

Die Wachstumswerte am Neuen Markt sind im Mittwochshandel abgestürzt. Beide Indizes rasten am Mittag ungebremst auf neue Jahrestiefststände und arbeiteten sich dann wieder leicht nach oben.

dpa-afx FRANKFURT. Die Wachstumswerte am Neuen Markt sind im Mittwochshandel abgestürzt. Beide Indizes rasten am Mittag ungebremst auf neue Jahrestiefststände und arbeiteten sich dann wieder leicht nach oben. Der Nemax 50 (Performance-Index) unterschritt kurzzeitig die psychologisch wichtige Marke von 4 000 Punkten. Bis Börsenschluss verlor das Blue Chip Barometer 1.81% auf 4 252.04 Zähler. Der Nemax All Share (Performance-Index) gab 2,26% auf 4 050,58 Punkte ab.

Ausgelöst wurde das Börsengewitter von den schwachen internationalen Vorgaben und den enttäuschenden Quartalsergebnisse des US-Computerriesen IBM . Beides hatte den Neuen Markt von Handelsbeginn an belastet. Am Mittag waren dann die US-Verbraucherpreise für den Monat September mit einem unerwartet starken Anstieg von 0,5% bekannt geworden. Sowohl der Dow Jones als auch der NASDAQ Composite fielen kurz nach ihrem Börsenstart in New York auf neue Jahrestiefs und zogen die deutschen Werte weiter mit nach unten.

"Dass sich der Nemax 50 wieder fangen konnte, liegt nur daran, dass die NASDAQ in der allgemeinen Abwärtstendenz ihre 3 000 Punkte gehalten hat", sagte Albert Rapp, Aktienhändler bei Trinkaus & Burkhardt. Den heutigen Mittwoch bezeichnete der Experte als den "spannendsten der letzten Wochen". Grund hierfür seien die bevorstehenden Quartalsergebnisse von Technologie-Blue-Chips wie AOL , Microsoft , Texas Instruments oder Sun Microsystems: "Wenn nur eines der Unternehmen die Erwartungen der Anleger enttäuscht, dann haben wir morgen wieder einen ganz schwachen Tag."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%